Bauhüttensaal

„Bauhütte“ ist die Bezeichnung für den Werkstattverband im Kathedralbau der Gotik. In diesem Raum werden handwerkliche Meisterleistungen gewürdigt. Die baukünstlerischen Elemente wurden von der Baugewerksinnung zu Hamburg gestiftet.
Der Raum zeichnet sich durch die zahlreichen Originaldetails aus, die liebevoll erhalten werden konnten. Dazu zählen die keramische Wandverkleidung und die schmiedeeisernen Lampen. Aufwändige, in die Wand eingelassene steinmetzmäßig gearbeitete Holzbänke sind Zeugen der Handwerkskunst. Der mit Teppichboden  ausgelegte und mit Beamer und Leinewand fest ausgestattete Raum mit Blick auf die Gartenanlage „Planten un Blomen“ kann mit dem daneben liegenden Tischlerzimmer (Raum 205) kombiniert werden. Vor dem Raum lädt ein kleines Foyer zu Kaffee-Pausen an Stehtischen ein.

Bauhüttensaal
Raum Nr. 204
Etage 2
Fläche 86 m²
Höhe 3,30 m
U-Form u form 30
Parlament. parlament 57
Stuhlreihen stuhlreihen 70
Tischreihen tischreihen 57
Carrée carree 36
Prüfung pruefung 23
Bankett bankett 50
Tafel tafel -

Infos als PDF downloaden

Zurück zur Übersicht